rpgzweinull.de

Kurzvorstellung der Datenmodells hinter der CharXchange

Heute soll kurz mal der Grundgedanke hinter dem Datenmodell der CharXChange (cXc) sowie das Datenmodell selbst vorgestellt werden.

Ein Datenmodell für alle Systeme
Auch wenn wir die cXc aktuell vor allem für Shadowrun verwenden ist die cXc System-unabhängig entworfen. Wir hoffen damit eine Plattform für alle möglichen Charakterblätter geschaffen zu haben. Damit das möglich ist mussten wir die Sache möglichst simpel angehen. Deswegen bestehen alle Charaktere im wesentlichen nur aus Attributen und Items. Zusätzlich gibt es noch die Kategorien, die mehr optischen Gruppierung von Attributen und Items gedacht sind.

Als Basis haben wir uns für ein XML-Format entschieden, damit die drei genannten Elemente zu einer Baumartigen Struktur verschachtelt werden können. Die genaue Referenz der Character Modelling Language (CML) findet ihr hier.

Attribute
Wir fassen den Begriff "Attribut" in der CML sehr weit um möglichst System-unabhängig bleiben zu können. Name, Geschlecht, Fertigkeiten, Sprachen, Lebens- und Manapunkte sowie Attribute im engeren Sinn (Stärke, Geschicklichkeit) sind für uns alles gleichermaßen CML-Attribute. Damit CML-Attribute so vielfältigen Rollen gerecht werden können gibt es sie in verschiedenen Typen.


  • Ganzzahlen ("Integer")
  • "Kommazahlen" a.k.a. rationale Zahlen ("Float")
  • Text (z.B. "weiblich" oder "Elf")



Die Zahlen-Attributstypen gibt es jeweils auch noch einmal als "calculated" Variante was im wesentlichen heißt dass sie sich durch eine Formel aus anderen Attributen des Charakters errechnen. Wie das genau funktioniert werde ich in einem zukünftigen Beitrag genauer ausführen.

Items
Im Gegensatz zu Attributen sind Items nicht wirklich fest mit einem Charakter verbunden. Zu jedem Item kann eine Anzahl angegeben werden, so dass ein Charakter zum Beispiel fünf Items "Pfeil" besitzen kann. Items können andere Items und Attribute als Unter-Elemente haben so dass ein Charakter ein Item "Köcher" mit fünf Items "Pfeil" mit dem Attribut "Schaden" (Wert 3) sowie drei Items "Pfeil" mit dem Attribut "Schaden" (Wert 5) besitzen kann.

Kategorien
Kategorien dienen der logischen Gruppierung von Attributen und Items und sollen dem Leser helfen den Überblick im Charakter zu behalten. In der cXc werden Kategorien als zuklappbare Boxen dargestellt. Der Autor eines Charakters kann im Editor entscheiden ob eine Box für einen Leser zunächst aus- oder zugeklappt dargestellt werden soll. (Option "Always show collapsed" am Zahradsymbol). Somit kann der Autor selten genutze Kategorien zunächst verbergen und damit das finden der wichtigen Informationen zum Beispiel für den Spielleiter vereinfachen.
40.6% german, 27.5% dutch, 22.6% norwegian